Immobilien - mit einem Bauträger in Österreich Geld verdienen 

ENGLISH LANGUAGE

Kostenersparnis bei Neubauten

Die entwickelten Leichtprofile aus Stahl führen zu einer drastischen Kostenersparnis bei Neubauprojekten. Streifen- oder Punktfundamente anstatt einer teuren Bodenplatte aus Beton - natürlich bei gleicher Standsicherheit des Gebäudes.  

Erdbeben- und Blitzeinschlagssicher

Diese neuartige Konstruktion hat überdies weitere zwei große Vorteile: Die Gebäude sind erdbebensicher und leiten Blitze ab, was bei einer Expansion des Unternehmens nach Asien ein unschlagbares Verkaufsargument sein wird.

Riesiges Potential

Das größte Potential haben Wohnungen oder Häuser im Bereich Tourismus. Hierbei ist es schwierig, überhaupt noch Grundstücke in guten Lagen zu finden. Die geplanten Objekte werden gleich vom Plan weg verkauft - denn die Nachfrage ist riesengroß. 

Ideal für risikobewusste Investoren

Im Ergebnis sind Sanierungsobjekte eine Perle im Immobiliengeschäft, denn sie versprechen die höchsten Gewinne. Immobilien sind ideal für die risikobewußte Investoren, für die das Thema "Sicherheit" im Vordergrund steht und eine Rendite im mittleren einstelligen Bereich erwarten.

Immobilien statt Sparguthaben


In Europa sind die Zinsen auf Sparguthaben sehr niedrig, und die einzige Alternative für eine werthaltige, zukunftsträchtige Geldanlage sind Immobilien. Aus diesem Grunde boomt der Markt, und in manchen Regionen steigen die Preis jährlich um 5 Prozent ... und an manchen Orten auch mehr. Man kann natürlich direkt eine Immobilie kaufen, aber der bessere Weg ist es doch wohl, sich an einer Firma zu beteiligen, die an der Quelle sitzt.

MEHR DAZU

Direktbeteiligung an Bauträger


Ein Bauträger muß es sein, denn diese Firmen haben das ganze Geschäft an der Hand. Ein Bauträger im Bundesland Kärnten unweit der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee und der Hauptstadt Wien hat darüber hinaus einen dicken Pluspunkt: Kärnten ist das Zentrum des Tourismus in Österreich und daher als Hochpreissegment Österreichs anzusehen.

Drastische Kostenersparnis bei Neubauten


Als Ingenieur für Maschinenbau versteht sich der Initiator Diethard Habernig auf die Anwendungsmöglichkeiten von Stahl und hat über viele Jahre hinweg ein revolutionäres Konstruktionsprinzip für den Hochbau entwickelt. Die von dem Initiator entwickelten Leichtprofile aus Stahl führen zu einer drastischen Kostenersparnis bei Neubauprojekten.  

Streifen- oder Punktfundamente anstatt einer teuren Bodenplatte aus Beton - natürlich bei gleicher Standsicherheit des Gebäudes. Böden, Decken und Wände werden im Trockenbau hergestellt, wodurch die Bauzeit erheblich verkürzt wird und die Objekte sofort bezugsfertig sind.  

Vorteile dieser Konstruktion: Erdbebensicher & Blitzeinschlagssicher


Diese neuartige Konstruktion hat überdies weitere zwei große Vorteile: Die Gebäude sind erdbebensicher und leiten Blitze ab, was bei einer Expansion des Unternehmens nach Asien ein unschlagbares Verkaufsargument sein wird.  

Die Baubranche in Europa stöhnt aufgrund der Vorgaben der EU-Gebäuderichtlinie, die sukzessive in nationales Recht umgesetzt wird. Mit den herkömmlichen Baustoffen können die für das Jahr 2050 gesteckten Ziele zum Schutz der Umwelt nicht erreicht werden.  

Energiebilanz ist stimmig


In Kombination mit geeigneten Dämmstoffen erfüllt die von Diethard Habernig entwickelten Stahl Leichtprofile spielend die aktuellen europäischen Richtlinien. Auch in der Energiebilanz des Gebäudes über die Nutzungsdauer gesehen überzeugt die neue Baumethode, da der Stahl gesuchter Rohstoff ist und recycelt werden kann.  

Derzeit wird bedingt durch die partielle Vormontage von Bauteilen im Rahmen des neuartigen Stahl Leichtbau System nur in Kärnten gebaut. Entsprechend dem Grad der Kapitalisierung des Unternehmens ist geplant, die Bauweise auch in Norditalien und Deutschland bekannt zu machen.  

Neben dem klassischen Wohnbau sind weitere Anwendungen möglich: Carports, Garagen, Sozialbauten, Dachstühle, Überdachungen, Flugdächer u.v.m 

Die Firmen-Struktur


Jede der hier genannten Gesellschaften ist im Markt aktiv und akquiriert eigene Geschäfte. Die Holding nimmt dabei die Funktion der Finanzierungs-gesellschaft ein. Unter dem Dach einer Holding, deren Alleininhaber Diethard Habernig ist, sind folgende Gesellschaften vereint.  

Klassischer Geschäftsbereich


In dem klassischen Geschäftsbereich werden Grundstücke gekauft und nach geltendem Baurecht als Gewerbeobjekt oder Wohnhaus mit maximaler Nutz- bzw. Wohnfläche überplant. Ein genehmigter Bauplan steigert bereits den Wert des Grundstücks erheblich. Je nach Marktlage wird dann das Grundstück mit Planung wieder verkauft oder das Bauwerk errichtet.  

Soweit rechtlich möglich, werden große Objekte in Teileigentum errichtet und nur soviel Einheiten verkauft, um die Gesamtkosten zu decken. Mit den im Bestand verbleibenden Gewerbeeinheiten bzw. Wohnungen werden Sicherheiten im Unternehmen geschaffen, und der Mietertrag schlägt sich positiv auf den Gewinn nieder.  

Riesiges Potential


Das größte Potential in Kärnten haben Wohnungen oder Häuser im Bereich Tourismus. Hierbei ist es schwierig, überhaupt noch Grundstücke in guten Lagen zu finden, aber ist diese Hürde genommen, kann die jeweilige Gesellschaft die geplanten Objekte gleich vom Plan weg verkaufen - denn die Nachfrage ist riesengroß.  

Aufgrund des Wohnungsmangels werden die Gesellschaften auch Mehrfamilienhäuser bauen. Wie schon oben erläutert, werden zur Deckung der Baukosten Wohnungen verkauft und der Rest in Bestand gehalten. Der Besitz von Immobilen erhöht die Sicherheit im Unternehmen und der Mietertrag schlägt sich positiv in der Bilanz nieder.  

Ideal für risikobewusste Investoren


Da die Manager eine langjährige Berufserfahrung haben, können Sie auch Sanierungsobjekte handhaben. Hierbei ist immer das Problem, den tatsächlichen Umfang der notwendigen Baumaßnahmen abzuschätzen und die Kosten zu kalkulieren. Im Ergebnis sind Sanierungsobjekte eine Perle im Immobiliengeschäft, denn sie versprechen die höchsten Gewinne.  

Noch bessere Chancen bietet der Kauf von Immobilien aus Zwangsversteigerungen. Die Versteigerungen sind etwas für starke Nerven, doch hat man auf das richtige Pferd gesetzt, ist der Preis meistens ein Schnäppchen. Mit ein wenig "Baukosmetik" wird ein solches Objekt marktfähig gemacht und mit höchsten Profiten wieder verkauft.  

Immobilien sind ideal für die risikobewußte Investoren, für die das Thema "Sicherheit" im Vordergrund steht und eine Rendite im mittleren einstelligen Bereich erwarten.

FAKTEN & ZAHLEN

5%

Preisanstieg bei Immobilien p.a.

20%

Rendite bei Sanierungsobjekten möglich 

2,5%

Steigerungsrate Tourismus Kärnten p.a.

Mehr Details im Video

"Das größte Potential in Kärnten haben Wohnungen oder Häuser im Bereich Tourismus."

Diethard Habernig | CEO DG-HOLDING GMBH

Klagenfurter Impressionen

Broschüre zum Download

Sie wollen einen persönlichen Termin?